Home » Von Corona gezeichnet

Von Corona gezeichnet

Schweizer Karikaturist*innen finden einen eigenen Weg zur Bewältigung der aktuellen Krise. Er ist – nicht ganz überraschend – geprägt von Humor. In den nächsten Wochen publiziert der Verein «Gezeichnet» regelmässig Corona-Karikaturen auf Instagram und bündelt damit die Werke der Schweizer Zeichner*innen an einem Ort.

Schweizer Karikaturist*innen finden einen eigenen Weg zur Bewältigung der aktuellen Krise. Er ist – nicht ganz überraschend – geprägt von Humor. In den nächsten Wochen publiziert der Verein «Gezeichnet» regelmässig Corona-Karikaturen auf Instagram und bündelt damit die Werke der Schweizer Zeichner*innen an einem Ort.

Corona – Corona – Corona! Alles dreht sich seit Wochen nur noch um dieses eine Thema. Die Newskaskade ist schwer verdaubar, Verschnaufpausen sind nicht vorgesehen. Gleichzeitig wird eine steile Lernkurve erwartet: Selbstmanagement, Homeoffice. Was aufgrund des aktuellen «Lockdowns» für viele Menschen noch neu ist, ist für Karikaturist*innen «business as usual». Sie fokussieren nun auf ihre Kernkompetenz – und zeichnen gegen die Krise an. Dabei entstehen exponentiell zunehmend neue Karikaturen rund um die Pandemie und ihre Folgen. Denn mit Humor ist auch diese Krise besser verdaubar.

Der Verein «Gezeichnet» – bekannt für seine gleichnamigen Ausstellungen im Museum für Kommunikation – bündelt nun diese pointenreiche Arbeit der Schweizer Zeichner*innen und publiziert sie auf dem eigens eingerichteten Instagram-Account der breiten Öffentlichkeit. Ab sofort werden die Werke regelmässig auf diesem Account veröffentlicht:

www.instagram.com/von_corona_gezeichnet 

Der Account wird damit für die nächste Zeit zum Hotspot der Corona-Cartoons und hilft so mit, auch in schwierigen Zeiten ein auflockerndes Lächeln auf die Lippen zu zaubern.

Mit dabei sind alle bekannten Pressezeichner*innen der grossen und kleinen nationalen Medienhäuser. Schweizweit sind aber auch alle anderen Karikaturist*Innen eingeladen, ihre Werke auf diesem Weg zu teilen. In diesem Viren-Frühling gehören Karikaturen und Satire mitunter zur besten Medizin.

Ein Verein mit Tradition und eigener Ausstellung

Der Verein «Gezeichnet» wurde 2008 gegründet und fördert die Schweizer Pressezeichnung – nicht nur in Krisenzeiten. Alljährlich lädt er ab Mitte Dezember zum Jahresrückblick der Schweizer Pressezeichner*innen im Museum für Kommunikation in Bern ein. Auch im Corona-Jahr 2020 – vom 11. Dezember 2020 bis zum 7. Februar 2021. 

« zur Newsübersicht